LignoTUBE-Nussbaum

LignoTUBEs bestehen im Aufbau aus mehreren Lagen Echtholzfurnier, die in einem speziellen Verfahren zu einem Schichtverbund gefügt werden. Dabei werden alle Lagen kreuzweise verleimt, weshalb Sie im Aufbau einem feinen Sperrholz ähneln. Entsprechend der Anzahl und Dicke der Einzellagen wird eine definierte Wandstärke erzeugt. Zusätzlich kann die Faserausrichtung, wie bei anderen Verbundwerkstoffen, im Winkel eingestellt werden. Die Abmaße und Lagenanzahl sind ebenso entsprechend den Anforderungen des Anwendungsgebietes individuell anpassbar. Dies gewährleistet bestmögliche Qualität und maximale Stabilität bei Beanspruchung.

Dimensionen

LignoTUBEs sind in den unterschiedlichsten Größen- und Längenmaßen erhältlich. Als Fixmaß wird die Länge mit 3 m angeboten, während die Wandstärke zwischen 1 und 10 mm konfiguriert werden kann. Die Innendurchmesser sind in 5 mm Schritten von 20 mm bis 100 mm wählbar.

Bearbeitungsmöglichkeiten

LignoTUBEs lassen sich auf vielfältige Art und Weise bearbeiten. Dabei können fast alle Werkzeuge zur traditionellen Bearbeitung von Holzwerkstoffen genutzt werden. Ob Sägen, Schleifen, Bohren, Lackieren – nahezu alle Bearbeitungsmöglichkeiten wie sie z.B. für Plattenmaterialien oder Vollhölzer eingesetzt werden sind anwendbar.

Anwendungsfelder

LignoTUBEs sind für vielerlei Anwendungen im konstruktiven wie auch im designaffinen Bereich einsetzbar. Hierbei kommen die außerordentliche Belastbarkeit sowie das exklusive, spiralförmige Design zum Ausdruck. Beispielhafte Anwendungen finden sich u.a. als Tischbein oder Pfosten für Regalsysteme sowie als Leichtbauelement in Sportgeräten und vieles andere mehr – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Sie haben eine Idee für eine weitere Anwendung mit LignoTUBEs? Dann zögern Sie nicht, Kontakt zu uns aufzunehmen.