Fachvortrag am IHD Dresden

„Innovationen binden – Wert statt Wachstum“ unter diesem Motto steht das 10. Holzwerkstoffkolloquium des Instituts für Holztechnologie Dresden (IHD). Zu den 16 Referenten aus Deutschland und der Schweiz gehört auch Robert Taranczewski, Geschäftsführer der LignoTUBE technologies GmbH & Co. KG.

Die im zweijährigen Turnus stattfindende Veranstaltung bezieht sich 2013 auf zwei Schwerpunktthemen: zum einen auf die Flexibilisierung der Produktionsstrukturen und zum anderen auf den Ausbau der Innovationsfähigkeit. Vom 12. bis zum 13. Dezember finden sich Vertreter aus Wirtschaft und Forschung unter dem Dach der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) zusammen, um über die Herausforderungen der Holzwerkstoffindustrie zu diskutieren.

Der Fachvortrag von Robert Taranczewski „LignoTUBE – Innovative Furnierverbundrohre für den Leichtbau“ handelt vom neuen ökologischen Werkstoff made in Dresden, seinen Chancen für die Umwelt und seinen Grenzen.

Das IHD, einem weltweit tätigen Forschungsinstitut, das seit mehr als 60 Jahren Holzforschung betreibt und mit seinen Produkt- und Technologieentwicklungen die Holzwirtschaft unterstützt, bildet mit dem Holzwerkstoffkolloquium genau die richtige Plattform, um LignoTUBE als neues innovatives Halbzeug in der Branche bekannt zu machen.